viel zu tun, wenig neues…

29. June 2009 by admin

…und kaum Zeit.

Nun ist meine Große erst mal 6 Jahre alt geworden, also wurde letzte Woche erst mit der Familie ausgiebing gefeiert und dann kam am Freitag noch mal die Kinderparty.

Ich habe eine wunderschöne neue Schwimmstelle hier gefunden, wo ich demnächst mit Maidie sicher öfter hingehe. Werde nächstes mal Fotos machen, es ist dort wirklich traumhaft!

Sandstein korallen wie schreibe ich eine hausarbeit für die schule kalkgestein sediment porenraum ökologische faktoren zement flachmeer korallenriff ablagerungsraum fossilisation diagenese stand 2010 dieser text befindet sich in redaktioneller bearbeitung
Posted in Allgemein   Comments (0)

Chrissy`s Backstunde Teil 3

21. June 2009 by admin

Heute habe ich Kekse gebacken, über die sich sicherlich die Barfer unter uns besonders freuen, denn sie sind unter anderem eine optimale Ergänzung zur Fleischfütterung!

Bananen-Karotten-Biskits

Zutaten:
2 Karotten
1 Banane
200 g Dinkelvollkornmehl
50 g Haferflocken

50 g Kokosraspel
50 ml Sonnenblumenöl
Wasser, nach Bedarf

Zubereitung:
Die Karotten fein raspeln und die Banane zu einem Brei quetschen. Mit dem Dinkelvollkornmehl, den Haferflocken, den Kokosraspeln und dem Öl zu einem Teig verkneten. Bei Bedarf etwas Wasser zugeben.  Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nicht zu dünn ausrollen und kleine Quadrate ausschneiden. Auf das Blech setzen und 25 Minuten, im auf 180° C vorgeheizten Backofen, backen. Im abgeschalteten Backofen über Nacht trocknen lassen. Am besten in einer Papiertüte aufbewahren, dann halten sich die Kekse etwa 3 Wochen!

“…daß mir der Hund das Liebste sei…

19. June 2009 by admin

…sagst Du, oh Mensch, sei Sünde! Der Hund hält mir im Sturm die Treu, der Mensch nicht mal im Winde!”

Diesen Spruch fand ich eigentlich immer sehr übertrieben und sehr geschwollen, aber verstehen kann ich diesen Ausspruch. Es ist schon unglaublich was für Reibereien entstehen, da wo mehrere unterschiedliche Menschen aufeinander treffen. Menschen sind schwierig, hinterlistig, intrigant, nicht einfach einzuschätzen - Schauspieler. Klar kann man das nicht pauschalisieren, um Himmels Willen! Ich kenne viele sehr liebe Menschen, ehrliche und herzliche Persönlichkeiten, mit denen ich mich sehr gern umgebe, aber es gibt eben auch andere. Und man muss sie gut kennen um sie richtig einzuschätzen. Hunde sind ehrlicher. Sie können gar nicht anders… das macht sie so liebenswert und großartig…

Is it kind of buyessayonline.ninja buy papers online hap-hazard or do the students know what to expect each day
Posted in Allgemein   Comments (0)

gut, weniger gut, nicht gut und gefährlich…

13. June 2009 by admin

Daß wir barfen wißt Ihr ja bereits und inzwischen, nach anfänglichen Schwierigkeiten, klappt es auch sehr gut. Vorhin gab es Blättermagen, in Gulaschstücke geschnitten. Den gab es draußen, im Garten. Nicht nur wegen des Geruchs, sondern auch wegen Maidies Ferkeleien beim Fressen. Heute hat sie aber alles getopt, was sie bisher gemacht hat: Sie freute sich erst wie blöde über ihr Leibgericht und holte anschließend Brocken für Brocken aus ihrer Schüssel um sich anschließend genüßlich darauf zu wälzen, bevor er verspeist wurde! Jaaaa, ich kann mir vorstellen, wie angewidert Ihr gerade das Gesicht verzieht und wie überzeugt nun mancher doch wieder von seinem Fertigfutter ist, wo das nicht passiert… und auch meine Begeisterung über diese Handlung hielt sich in Grenzen. Zum Glück haben wir es ja nicht weit zu unserer Schwimmstelle an dem Flüßchen, daß sich durch unseren Ort schlängelt, also wurde unser puschliger Flummi kurzerhand noch mal ins Wasser geschickt. Sie genoß das Bad sehr und anschließend roch sie auch wieder besser. :)

Nun, Barfen ist nicht schwer. Es ist gesund, es ist abwechslungsreich und der Hund wird nach dem Vorbild der Natur ernährt, die Nahrung imitiert ein Beutetier. Wenig pflanzliche Bestandteile (Kräuter, Obst und Gemüse) und viel Fleisch und Knochen. Es gibt viele Lebensmittel, die für uns Menschen nicht schädlich oder auch gesund sind, die für den Hund allerdings sehr schlecht verträglich oder sogar sehr giftig und gefährlich sein können! Dazu gehören unter anderem Avocados, Zwiebeln und Nachtschattengewächse wie Paprika. Darüber sollte man sich auf jeden Fall gründlich informieren, denn nicht alles, was für den Menschen unbedenklich ist, ist es auch für den Hund...

Being surrounded good website to write my paper by like-minded educators from all over the country

Chrissy`s Backstunde Teil 2

10. June 2009 by admin

Thunfisch-Minze-Kracher

  • 2 Dosen Thunfisch (in Wasser - Flüssigkeit abgießen!)
  • 125 ml Brühe
  • 500 g Dinkelmehl
  • 2 Eier
  • 4 El Leinöl
  • 2 El Minze
  • 1 El Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen

Den Thunfisch mit einem Stabmixer pürieren, Öl und Eier und fein gehackten und gequetschten Knoblauch unterrühren. Mehl und Brühe zugeben und mit dem Knethaken zu einem Teig kneten. Die Kräuter fein hacken und in den Teig geben und vermischen.

Anschließend den Teig ausrollen und Kekse mit einer Form ausstechen. Die Teigreste rolle ich zu einer langen Wurst und schneide kleine Stücke ab und lege sie auf ein Backblech, das werden auch sehr schöne und knusprige Happen! Nun werden die Kekse bei 200°C ca.  20 Minuten gebacken!

She worked hard to collect whatever reading material how to do a research paper she could for him, which was usually comic books and detective magazines from the dumbwaiter in the apartments where she served as the super

Meer und mehr…

3. June 2009 by admin

Hach, es ist so schön hier! Die erste Urlaubswoche ist nun schon rum. Wir waren nun auch einige Male am Hundestrand und wir hatten alle viel Spaß! Die Kinder mit Sand, Wasser, Steinen und Muscheln und Maidie hat sich mit anderen Hunden ausgetobt. Sie hat immer schnell Hunde gefunden, die ihrem Temperament entsprachen und hat mit denen dann eine wilde Hatz ander “Waterkant” gestartet. Ich finde das so schön zu beobachten, das wird mir auch nicht langweilig! Ich könnte den Hunden stundenlang beim Rennen und Toben zuschauen… Natürlich wurde auch geschwommen zwischendurch.

Ich habe nun herausgefunden, womit Maidie zu begeistern ist, so unglaublich es klingt, es sind: Tannenzapfen! Bevorzugt Kiefernzapfen! Seit dem ich das weiß brauche ich für sie keine Leine mehr, sondern nur noch einen Kiefernzapfen in der Hand und sie himmelt mich an und läuft auch an anderen Hunden einfach so vorbei, oder läßt sich ganz einfach abrufen mit einem:”Maidie, HIER!” Und schon ist sie da und wartet darauf, daß der heißbegehrte Kiefernzapfen fliegt! Da habe ich nun versucht sie mit Quietschebällen und Frisbees zu begeistern, was zeitweise auch kleine Erfolge hatte, aber für nichts ist die Begeisterung derartig, wie für ihre geliebten Tannenzapfen! Vielleicht hat sie als Welpe bereits mit diesen Dingern gespielt und sie unglaublich spannend gefunden und diese Begeisterung beibehalten…Spielzeugprägung oder so. *kicher* Nun haben wir zu Hause nicht so sehr viele Kiefern, also nehme ich mir davon am besten eine große Tüte mit nach Hause… *lach*
Nun zurück zum Meer: Auch da bekam ich Maidie nämlich erst mit fliegenden Kiefernzapfen rein, das begehrte Gut wurde auch aus den Wellen zurück geholt! Kein Ball und kein Stock hat sie dazu gebracht sich in die Wellen zu stürzen, aber die Tannenzapfen! Es war richtig toll, sie ist hinein gerannt in die Fluten und zum Tannenzapfen geschwommen und hat ihn zurück gebracht! Leider hat sie am ersten richtigen Strandtag eine Welle voll erwischt und kurz unter sich begraben und anschließend hatte Maidie erst Mal genug vom Meer. Nichts konnte sie den restlichen Tag auch nur in die Nähe vom Wasser locken… Ich hatte schon Angst, daß sich das Thema Meer nun komplett für sie erledigt hatte, aber was ein Quatsch, sie ist schließlich ein Wasserhund! ;) Am nächsten Tag war der Vorfall schon vergessen und sie tobte mit ihren beiden neuen Strandfreundinnen Umbra (Rottweilerhündin) und Hoop (Rhodesian Ridgeback) wieder ohne scheu vom Strand ins Meer und wieder zurück….

Da wir diesmal in Westerland gewohnt haben, bin ich auch abends oft noch mal an den Strand gegangen. Einmal war es unglaublich windig, tolle Wellen und außer mir und meinem Hund war nur ein verliebtes Pärchen dort unterwegs! Uns hat der Wind nicht gestört, ganz im Gegenteil, es war toll! Das ist die Nordsee! :)

I’ve also found writing idea banks in buy college papers the most unlikely places, my friend sue clary’s antique- filled barn and home gallery, for instance