Chrissy`s Backstunde Teil 6

31. July 2009 by admin

Gemüse-Kartoffel-Speck-Plätzchen

Zutaten:

300 g Kartoffeln (weich gekocht und zu Brei gestampft)

100 g Dinkelmehl

100 g Haferkleie

2 gute TL Bierhefe

4 EL Gemüsemix-Pulver (z.B. von BARFproQ)

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und ausrollen. Anschließend Plätzchen ausstechen und bei 170° im Backofen etwa 30 Minuten backen!

“Oh büdde gib schon eins her!”

*schmatzknusperknasperschlabberschmack*

“Dankeeeee” *leggaaa*!!!!!

The main new features users will notice www.topspying.com/mspy right away is support for +hangouts, google’s group video calling service

alles neu… und Abschluss

25. July 2009 by admin

Nun habe ich letztes Wochenende das erste Seminarwochenende von Hundewelten besucht. Ich habe in diesem Wochenende schon sehr viel gelernt, neue Erkenntnisse gewonnen und sehe vieles, was mit Hundeerziehung im klassischen Sinn zu tun hat, bereits ganz anders. Es war ganz toll und ich freue mich schon auf das kommende Wochenende, da geht es dann schon weiter!

Heute habe ich einen Grabstein oder eher eine Grabfliese für Miller gemalt. Ich hatte das damals auch gemacht, als wir Zappa, unseren Bobtailmix begraben haben. Für mich war das Malen von dem Hundegesicht auf den Stein auch noch mal ein Prozess des Abschied nehmens, so auch heute, als ich Millers süßes Gesicht versuchte auf die Fliese zu bringen. Sein Grab ist sehr liebevoll gestaltet, Sabine hat mir kürzlich erst wieder ein Bild davon geschickt, aber sollte noch was besonderes und persönliches darauf und so kam ich auf die Idee, diese Fliese zu malen. Ich hoffe, Sabine gefällt sie auch, dann wird sie bald auf Millers Grab positioniert… Hach, der Bursche… werd ihn nie vergessen *Tränchenwegwisch*

She began http://paperovernight.com/ to verbalize the reasons she was choosing her behavior

Chrissy`s Backstunde Teil 5: Polenta-Pesto-Happen

17. July 2009 by admin

Polenta-Pesto-Happen

Zutaten: 300g Maisgriess, 2 Eier, Olivenöl, Wasser, 4 TL grünes Pesto

Maisgriess, Eier, ein guter Schuss Olivenöl und Pesto zu einem Teig verkneten, etwas Wasser angießen und etwas quellen lassen. Die Masse auf ein Backblech (mit Backpapier ausgelegt) geben, ein weiteres Backpapier darauf legen und ausrollen. Mit einem Messer Quadrate in gewünschter Größe einritzen und das ganze 20-30 Minuten bei 180° C Umluft im Backofen backen. Im Backofen abkühlen und durchtrocknen lassen und anschließend kann man die Kekse in einer Keksdose oder Tüte aufbewahren. Maidie ist begeistert! ;)

Suppose you meet a dinosaur a first book of manners by judy sierra and illustrated by time bowers, knopf books, a division of random house, 2012 this book www.justdomyhomework.com/ makes us giggle every time we read it

Maidies Herkunft

16. July 2009 by admin

Ich habe noch gar nicht Maidies Eltern gezeigt. Das möchte ich nun mal nachholen.

Das hier ist Maidies Mutter, Zpringfarm´s Ella Fitzgerald “COOKIE” (wavy):

Und hier ist Maidies Vater, American Dancers Zhivago (curly):

und zur Erinnerung noch einmal unsere Hübsche, Mermaid “Maidie” (wavy):


Karidyer https://www.domyhomework.guru website that does homework for you a subscription to motherhood muse
Posted in Allgemein   Comments (0)

Tipps für BARF-Neulinge…

15. July 2009 by admin

Zu meiner großen Freude lassen sich doch immer mehr Hundehalter von der artgerechten Rohfütterung überzeugen und wie viele Hunde freuen sich über das neue Futter in ihrem Napf! Aber es ist tatsächlich nicht bei allen Hunden so und wenn das liebevoll zubereitete Rohfutter nun im Napf vor sich hin verrottet und der Hund es einfach nicht fressen will, dann kann die Begeisterung auch schnell nachlassen und es wird wieder zurück zum alt bewährten Hundefutter gewechselt.

Bei Maidie war es ganz genauso. Ich habe mich informiert und bin voller Elan und Enthusiasmus ans Werk gegangen in  meiner Barf-Küche, aber Maidie fand rohes Fleisch irgendwie nicht so klasse und vor allem nicht mit Gemüse verpampt. Ich habe aber nicht aufgegeben und alles ausprobiert um sie von der gesündesten und bestimmt für Hunde auch leckersten Art der Ernährung zu überzeugen. Diese Tipps trage ich nun hier zusammen:

1. Das Fleisch: Wenn der Hund das rohe Fleisch nicht fressen mag, kann es einfach daran liegen, daß es völlig neu un ungewohnt ist und er so seine Skepsis einfach erst überwinden muss. Um es dem Hund am Anfang schmackhafter zu machen kann man es kurz überbrühen oder leicht anbraten. Für viele Hunde ist Leberwurst unwiderstehlich, also etwas Leberwurst darunter zu mischen ist auch oft eine gute Methode. Noch ein Tipp, der Maidie sehr geschmeckt hat war, etwas zerlassene Butter über das Fleisch zu geben. Ansonsten gibt es noch Pulver aus getrocknetem Pansen als Zusatz, den man als Appetizer darunter mischen kann oder etwas angebratene Leber. Eine Möglichkeit davon funktioniert bestimmt! ;)

Ansonsten kann es auch einfach an der Konsistenz liegen. Maidie mag Fleisch lieber in Stücken (wie Gulasch) andere Hunde mögen es lieber durchgelassen… einfach mal probieren.

2. Gemüse und Obst: Da gibt es auch sehr schöne Möglichkeiten in der Theorie, aber auch da mag Hund oft einfach nicht, was man ihm hin stellt. Quark mit Banane, Apfel und Honig… ich finde selber, daß das sehr lecker klingt, für Maidie klang es weder lecker, nocht schmeckt es ihr. Quark pur war okay, aber ohne Obst und ohne Gemüse. Ich bin inzwischen bei pulverisierten Gemüse und Obstzusätzen gelandet. Maidie frißt zwar mal ein Stück Gurke oder eine Möhre, aber das ist nicht nennenswert, deshalb habe ich mich in diversen Barf-Shops mit gefriergetrockneten Gemüse-Obst-Mischungen eingedeckt. Da die sehr konzentriert sind muß der Hund davon nicht so viel fressen und man kann es problemlos unter das Fleisch mengen. Aber Maidie frißt auch in Brühe gegartes Gemüse, was fast genauso gut ist, wie frisch püriertes, weil es gegart auch gut verwertet werden kann. Ein Löffel Öl dazu und alles ist perfekt. Also man findet Wege und Möglichkeiten… ich habe fast alles ausprobiert und weiß nun, was Maidie wie mag und sie frißt alles gern und es geht ihr gut! :)

Posted in B.A.R.F.   Comments (0)

…es ist wohl Hilflosigkeit

12. July 2009 by admin

…die manch einen Hundetrainer zu Methoden wie Leinenruck und Sprayhalsbändern und anderem motiviert. Viele Trainer arbeiten über Meideverhalten, geben dem Hund einen unangenehmen Reiz und der Hund lernt die Befolgung eines Befehls, indem er diesen Reiz vermeidet und versucht ihm auszuweichen (z.B. werden Hunde ins Platz gebracht, indem mann die Leine mit dem Fuß senkrecht nach unten zu Boden zieht und den Zug zunehmend steigert, zusammen mit dem Kommando “Platz”. Für den Hund ist der Zug an der Leine unangenehm und um dieses Gefühl los zu werden legt er sich hin.) Klar können Hunde so auch lernen, aber auf der Basis von Unterdrückung und um Unangenehmes zu vermeiden. Sie sind dabei gestresst und verknüpfen diesen Befehl mit negativen und unangenehmen Emotionen. Dabei sollte der Hund doch gerne tun, was wir von ihm möchten. Hunde bringen eine Unterordnungsbereitschaft mit, diese kann man gezielt nutzen und sie belohnen für das Befolgen von Befehlen. Warum soll ich denn meinem Hund abends einen gefüllten Napf hin stellen, wenn ich ihn in kleinen Häppchen den ganzen Tag dafür belohnen kann, wenn er sich erwünscht und richtig verhält? Wieso lasse ich ihn nicht arbeiten für sein Futter? So lernt der Hund stressfrei auf angenehme Art und Weise und das auch sehr schnell.

Allein so wird die Bedeutung des Hundehalters für den Hund so groß, daß er sich gern an ihm orientiert, denn der Mensch ist alles für den Hund. Alles was er zum Leben braucht, bekommt er durch und über seinen Menschen, ganz ohne Druck und Zwang.

Wenn Hundetrainer an die Grenzen kommen und nicht mehr weiter wissen oder wenn Ungeduld (auch seitens ihrer Kunden) und schnelle Fortschritte wichtiger werden, als Verständnis für das Tier, dann wird einfach mal all das Wissen über das Lebewesen am anderen Ende der Leine vergessen und heftig geruckt und sogar auch geschlagen (durfte ich auch schon mal mit eigenen Augen sehen). Das alles mit der Begründung, daß Hunde, Wildhunde oder Wölfe ja in der Natur auch nicht zimperlich miteinander sind… Aha! Na das ist doch mal eine Erkenntnis! Aber was sind wir denn? Sind wir Hunde? Oder Wölfe? Nein, wir sind Menschen! Und wir können uns noch so viel Mühe geben, wir werden die hündische Kommunikation nicht in Perfektion beherrschen und auf ihre Art und Weise mit ihnen kommunizieren, denn dafür ist die hündische Kommunikation viel zu differenziert! Wir können uns an der Art wie sie kommunizieren orientieren, und auf einer ähnlichen Ebene auf sie eingehen, aber solche Dinge wie den “Über-Fang-Biss” in den Schnauzengriff umzusetzen oder den Hund zum Zeichen der Unterwerfung auf den Rücken zu schmeissen, das ist ein Akt der Hilflosigkeit des Menschen, den der Hund kaum so verstehen wird, wie er gemeint ist, denn wir machen große Fehler wenn wir die hündische Kommunikation versuchen nachzuahmen. Statt dessen sollten wir auf einer anderen Ebene mit dem Tier kommunizieren, eine gemeinsame Sprache finden und erarbeiten, dann steht einem schönen und harmonischen Zusammenleben nichts mehr im Weg. Wir können ebenso wie der Hund unseren Körper einsetzen zur Kommunikation, ohne ihn zu imitieren und wir sollten den Hund nicht mit sinnlosem “Blabla” zutexten, denn er wird es nicht verstehen, denn Hunde sprechen eine andere Sprache als wir….

She has taught numerous graduate courses at columbia university and order-essay-online.net online essay presents at conferences around the country
Posted in Erziehung   Comments (0)

wichtig!! Aufruf an alle Hundehalter…

by admin

Am 02. August findet in Hannover eine Demo für eine gerechte  Hundeverordnung in Niedersachsen statt. Es geht viele Hundehalter an, denn es ist geplant, dass alle Hunde über 20kg und 40cm mit Maulkorb und Leine geführt werden müssen!

Mehr Infos dazu unter: www.tierische-engel.de

Da ich an diesem Wochenende schon auf einem Seminar bin, kann ich leider nicht an der Demo teilnehmen, aber ich finde es unglaublich wichtig, daß viele, viele, viele Hundehalter mit ihren Hunden daran teilnehmen, denn wo soll das denn hin führen? Die Unfähigkeit mancher Menschen darf nicht auf dem Rücken der Hunde ausgetragen werden!

See, updating this alpha version of kodi that is installed on an apple https://trymobilespy.com/how-to-catch-your-girlfriend-cheating-app tv usually means losing all of your installed add-ons and settings, but there appears to be a solution for it
Posted in Allgemein   Comments (0)

Chrissy`s Backstunde Teil 4

9. July 2009 by admin

Heute wird es fruchtig! Es gibt ein sehr Vitamin C-reiches Knusperbällchen!

Heidelbeer-Knusper-Kugeln

100 g Haferflocken
50 g Dinkelvollkornmehl
125 g Leinsamenschrot
3 EL Haferkleie
2 TL Backpulver
3 EL Honig

1 Ei
1 Banane
4 EL gefriergetrocknete Blaubeeren ((z.B. bei Barf-Gut) oder man nimmt frische, dann halten sich die Leckerlis aber wahrscheinlich nicht so lange)

2 EL getrocknete und pulverisierte Hagebuttenschalen
50 ml Wasser, evtl etwas mehr

Zubereitung:
Alle Zutaten mit dem Wasser zu einem Teig verkneten. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und unter den Teig mischen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Jetzt kleine Kügelchen rollen und 30 Minuten knusprig backen. Am besten In einer Keksdose oder einer Papiertüte aufbewahren.

More than anything else, I wanted to create the environment nancie had, one in which each of my students would feel the same sense of passion and personal investment in their online essay grader free reading and writing lives

“…faul sein ist wunderschön… *sing*

by admin

…vii-iel schöner als der Fleiss! Die Luft ist lau, da-as Grass ist grün und Maidies Brust, ja die ist weiss!”

Jaaa, so schön kann es sein, gemeinsam an nahezu unerträglich heißen Sommertagen zu faulenzen… ;)

It seems that when an offer is on the table you either accept it or it is https://topspying.com/spy-snapchat spy snapchat quickly revoked
Posted in Allgemein   Comments (0)

das wird sie wohl sein…

6. July 2009 by admin

…die erste Läufigkeit. Ich dachte schon, ich hätte sie gar nicht bemerkt, denn Maidie ist ja nun schon 14 Monate alt und das ist für einen Hund ihrer Größe eigentlich schon recht spät. Am Samstag Morgen, als ich vom Einkaufen zurück kam, waren überall rote Tröpfchen auf dem Fußboden… es hat einen Moment gedauert, aber dann fiel der Groschen: Maidie ist läufig! Da ich bisher nur Rüden hatte, ist das für mich auch völlig neu. Ich bin gespannt, wie das nun weiter geht. Seit dem Samstag Morgen hab ich keine Bluttröpfchen mehr entdeckt. Bis zur Standhitze soll es etwa eine Woche dauern. Als gestern eine bekannte Hündin da war, hat sie dieser zwar auch immer wieder ihr Hinterteil zugedreht, aber die Standhitze kann es noch nicht sein… Sonst verhält Maidie sich eigentlich nicht wirklich anders, sie ist etwas ruhiger und schmusiger als sonst. Auf jeden Fall werde ich sie verschärft im Auge behalten, denn manche Hündinnen scheinen vom Nachwuchs so besessen zu sein, daß sie sich doch allerhand einfallen lassen, um den Rüden ihrer Wahl zu finden, also werde ich auf jeden Fall gut aufpassen! ;)

I will announce https://midnightpapers.com/ the winner’s name at the bottom of this post by sunday, december 16th
Posted in Allgemein   Comments (0)